Februar 2020
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
 
 
 
 
 
 
 
 

900 Jahre Freiburg und Planetarium

 

Ein Rundgang durch den Stadtteil Neuburg mit Schlossberg

und Besuch des Planetariums mit der Vorstellung „Pluto“

wird am Sonntag den 1. März 2020 angeboten.

 

Treffpunkt 12:00 Uhr Bhf. Emmendingen.

Der Rundgang führt durch den Botanischen Garten weiter

zum Alten Friedhof und hinauf zum Schlossbergturm,

Bismarkturm, Ludwigshöhe, Kanonenplatz

und weiter durch die Fischerau zum Bahnhof.

 

Wegstrecke ca. 6 km bei 170 Höhenmetern.

 

Um 16:30 Uhr Besuch des Planetariums.

Planetarium mit der Vorstellung
„Pluto“ Raumsonde New Horizons 2015
Botanischer Garten der Uni, gegründet 1620.
Der heutige Standort ist der 3.te angelegt 1879.
Alter Friedhof 1683 gesegnet, 1872 geschlossen,
Grab des Künstlers Wentzinger durch sein Erbe bleibt der Friedhof als Park erhalten.
2020-01-03-23-39-23-freiburg-und-planetariumpdf---adobe-acrobat-reader-dc-2

Schlossbergbahn Erneuerung 2008 durch Rest. Dattler
73 Höhenmeter auf 262 Meter Länge. Baukosten 2,1 Mio €
Schlossbergturm seit 2002, Turmhöhe 30 Meter,
hier stand bis 1745 der Geschützturm Adlerfort.
Bismarkturm 1899 erbaut, Uni Freiburg
Aussicht „Ludwigshöhe“ Großherzog von Baden 1820
Greiffenegg Schlössle, Biergarten 07641-32728
H.v. Greiffenegg 1737-1807 Regierungspräsident
des Hauses Habsburg in Freiburg

 

2020-01-03-23-39-50-freiburg-und-planetariumpdf---adobe-acrobat-reader-dc



Eintritt ca. 5,00 €. Anmeldung bis Mittwoch 26. Februar mit Angabe Regiokartenbesitz bei Konrad Ganz Tel. 07641/41783.




Ludwigsburg "Blühendes Barock"

 

Donnerstag 4. Juni 2020
Treffpunkt Ludwig Jahn Halle 8:00 Uhr, Fahrt mit Mietbus.

 

Fahrtkosten mit Tageskarte Schoss und Gärten 45,00 €.

 

Vom Klosterhof zum Jagdschloss und Barocken Residenzschloss.

 

Zur 250-Jahr Feier wurde der Schlossgarten 1954

in barocker Form angelegt und unter dem Namen

„Blühendes Barock“ bekannt.

 

Besuch des Residenzschlosses mit den Museen und den Gärten.

 

Der Rundgang durch die Residenz ist ein

„Streifzug durch die Epochen“.

Vom üppigen Barock über das verspielte Rokoko bis zum Klassizismus.

Das Schloss wurde ab 1704 erbaut und mehrfach erweitert bis 1733

Schlosstheater mit originalen Bühnentechnik von 1758.

Blütenduft und Märchenzauber ist in Deutschlands ältester

und schönster Gartenschau.

 

 

Anmeldung bis 1. Mai 2020 (Mietbus Bestellung)

Begrenzte Teilnehmerzahl

 

Konrad Ganz Tel.07641/41783, E-Mail ganz-geisert@arcor.de

Frühe Anmeldung sichert Teilnahme.


In Planung: ▼

Rottweil und Aufzug Testturm

Terminplanung 2020

 

Bilder Vorwanderung


Bilder der letzten Veranstaltung

  • Wintertour am Hochfirst


Ihre Nachricht oder Vorschlag an uns

* Pflichtfelder
Absenden